Die  UN und Wir in Mitteldeutschland

Die DGVN setzt sich für die Vereinten Nationen (VN, UN, UNO) und die Vision einer friedlichen und gerechten Welt ein: Nur durch enge internationale Zusammenarbeit können wir Frieden sichern, Menschenrechte stärken und eine nachhaltige Entwicklung fördern.
Der Landesverband Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen verfolgt dieses Ziel durch:

-       INFORMIEREN & VERBINDEN: Wir informieren in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen über die Aufgaben und die Arbeit der Vereinten Nationen und machen so globale Vorgänge verständlich; wir bauen die Brücke zwischen globalen und regionalen Zusammenhängen in Mitteldeutschland.

-       AUSTAUSCHEN & HINTERFRAGEN: Wir bieten eine Plattform für offenen und sachlichen Dialog; wir ermöglichen eine differenzierte Auseinandersetzung mit globalen Herausforderungen und der Rolle der Vereinten Nationen.

-       AKTIVIEREN & MOTIVIEREN: Wir sensibilisieren die Bevölkerung für nachhaltige Entwicklung, Achtung der Menschenrechte und friedliches Miteinander und motivieren zum eigenen Mitmachen. 

 

P.S.: Noch kein Mitglied? Hier finden Sie 10 gute Gründe für eine DGVN-Mitgliedschaft und das Onlineformular zum Beitritt.


Aktuelles 2020


Folgen Sie uns auch auf Facebook und Instagram!

UN-Tag 2019 in Dresden 

Beim diesjährigen UN Tag zur Zukunft der Arbeit fand zum ersten Mal nicht nur die Festveranstaltung mit Rednerin Dr. Annette Niederfranke von der ILO Repräsentanz in Deutschland sondern im Vorfeld bereits ein Workshop zum Thema Zukunft der Arbeit statt.

Call  for Papers 

Für das nächste UN-Forschungskolloquium mit dem Titel „Integrität und die Vereinten Nationen“ können bis zum  15.08.2019 Abstracts für Paper eingereicht werden.

Das Kolloquium wird in Kooperation mit der AG Junge UN-Forschung in der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN) und dem Zentrum für Internationale Studien an der TU Dresden (ZIS) organisiert.

Filmvorführung

The Destruction of Memory

Am 11.04.2019 um 19 Uhr zeigt der Landesverband in Kooperation mit dem UNESCO-Lehrstuhl für Internationale Beziehungen den Film "The Destruction of Memory" von Tim Slade.

Im Anschluss findet ein Skype-Interview mit dem Regisseur statt. Basierend auf dem gleichnamigen Buch von Robert Bevan beschäftigt sich Dokumentarfilmer Tim Slade in diesem Film mit der Zerstörung von Kulturgut in Krisengebieten. Insbesondere in Syrien und im Irak hat die Zerstörung zur Folge, dass Zeugnisse jahrtausendealter Kultur verloren gehen.

Die Dokumentation zeigt Aktionen u.a. des IS, welche katastrophale Auswirkungen auf das kulturelle Erbe haben, sowie Bestrebungen, dieser Zerstörung entgegen zu wirken.

Ort: im Kino im Kasten, August-Bebel-Straße 20, 01219 Dresden
Zeit: Donnerstag, 11.4. 19 Uhr
Eintritt: frei

Hier finden Sie den Flyer für diese Veranstaltung.

Stellenausschreibung - UNK-Regionalkoordination SSATH

Seit vergangenem Jahr wird das Projekt UN im Klassenzimmer von einer Regionalkoordinatorin unterstützt. Leider verlässt diese zu Ende März nun unsere Region, sodass die wir eine Nachfolger*in für den Landesverband suchen.

Hier geht es zur Ausschreibung.

News auf Facebook

News auf Instagram